Das Team

Insgesamt mehr als 75 Jahre Erfahrung in der AUZ

Dr. Kistian Schilling

Dr. Kristian Schilling studierte Chemie an der Universität Hamburg. Seinen Magisterabschluss erlangte er in der Gruppe von Prof. Horst Weller zum Thema „Photosensibilisierung und Charakterisierung von porösen Titandioxidschichten“. Von 1996 bis 1999 promovierte er in der Gruppe von Prof. Markus Antonietti am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung. Sein Thema war die „Charakterisierung mizellarer Systeme mit der analytischen Ultrazentrifuge – Synthese von Titandioxidpartikeln in mizellaren Nanoreaktoren“.

Ende 1999 gründete Kristian Schilling mit der Nanolytics das erste Labor für physikalische Analysen, das auf den kolloidalen Bereich spezialisiert war, im Besonderen auf die Analytische Ultrazentrifugation. Seitdem leitet er das Unternehmen und treibt die weitere Entwicklung der AUZ in Zusammenarbeit mit Partnern in internationalen Netzwerken voran.

Dr. Frank Krause studierte Chemie an der TU Darmstadt. Seine Diplomarbeit schrieb er in der Arbeitsgruppe „Physikalische Biochemie“ von Prof. Dr. Norbert A. Dencher über Fluoreszenzanisotropie von Biomembranen und künstlichen Liposomen. Im Jahr 2004 promovierte er in der gleichen Arbeitsgruppe zum Thema „Biochemische Charakterisierung der supramolekularen Organisation der mitochondrialen OXPHOS-Komplexe in Säugetieren, Pilzen und Pflanzen“. Danach setzte er die Forschung an mitochondrialen Proteinkomplexen (Mitochondrial Protein Interactomics) mit Schwerpunkt auf OXPHOS-Superkomplexen fort.

Frank Krause ist Autor von 28 Publikationen (27 in PubMed, 11 als Korrespondenzautor, h-index: 20) und Gutachter für verschiedene Zeitschriften, z.B. Antibodies, mAbs, Journal of Proteome Research, Proteomics, Electrophoresis, Antioxidants & Redox Signaling, BBA – Bioenergetics, BBA – Molecular Basis of Disease, Molecular Microbiology.

Frank Krause kam 2011 zu Nanolytics und ist für Projekte im Bereich Biowissenschaften zuständig.

Dr Frank Krause
Dr. Frank Krause
Tina Franke
Tina Franke

Tina Franke ist seit 2003 bei Nanolytics. Sie ist in allen Aspekten des AUZ-Betriebs und der Datenauswertung geschult. Darüber hinaus war sie von Anfang an in die Entwicklung und Verbesserung von Detektoren involviert. Seit der Übertragung dieser Aktivitäten auf Nanolytics Instruments im Jahr 2015 konzentriert sie sich auf die Entwicklung und Auftragsfertigung von AUZ-Zubehör und Detektoren. Ursprünglich als Chemielaborantin ausgebildet, hat Tina ihre Qualifikation durch ein Fernstudium in Physik, Mathematik, Ingenieurwissenschaften und weiteren Fächern aufgestockt und mit einem Ingenieurszertifikat abgeschlossen.

Doreen Freund ist seit der Gründung von Nanolytics im Jahr 2000 dabei. Als gelernte Chemielaborantin hat sie sich auf AUZ spezialisiert, wobei sie ihre Kenntnisse in Chromatographie und verschiedenen anderen analytischen Methoden einbringt. Doreen Freund hat mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in der praktischen Arbeit mit AUZ gesammelt und ist mit verschiedensten Techniken und Versuchsaufbauten vertraut. Sie arbeitet mit allen gängigen Auswerteprogrammen wie Sedfit, Ultrascan und Sedanal sowie unseren diversen eigenentwickelten Software-Tools.

Doreen Freund
Doreen Freund